Tag der Frau – was gibts Neues?

Vor ziemlich genau einem Jahr war schon mal der „Tag der Frau“. Ich habe damals den Tag genutzt, um ausgiebig zu analysieren, wo die Frau den real steht und wie sie sich dabei schlägt. An der eindeutigen Dominanz von Sandra (Küchenrolle), Serena (Auto und Damenbinde), Regina (Klopapier und Mineralsprudel) oder Lissi, Brigitte und Helga (Zeitschriften) hat sich wenig geändert.

Kevin, Jonas oder Hannes konnten weder die Kosmetik, noch die Zeitschriften, ganz zu schweigen von Getränken oder Hygieneartikeln erobern. Heinz hält einsam die Stellung in der Tomatenketschup-Abteilung, Harry schimmelt das Brot. Nichts neues also?

Gleichstellung des Mannes – ganz im Gegenteil, die -innen sind wieder auf dem Vormarsch. Nicht im real, sondern im realen Leben. Die Frauinnen erobern Handwerk und Kühlregal:

Liebe Rohre und Rohrinnen, Liebe Gasrohre und -rohrinnen, nicht nur sauber, sondern rein müssen sie sein, unsere Rohrinnen. Rohr frei zum Tag der Frau!

Cool bleiben!

Von wegen Huhn, oder gar Broilerine. Die Frau vom Hähnchen heisst neuerdings Hähnchenin, auch wenns bei Lidl kein gutes Ende mit den Hähncheninnen nimmt. Hersteller ist übrigens ein gewisser „Landjunker“, der weiter unten seinen „bayerischen Leberkäse“ als „Original“ anpreist. Da steckt doch nicht etwa der Freiherr KT hinter?

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: